Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

 
 

Die Bärenherzen fliegen nach Neu Anspach

12. Oktober 2015 geschrieben von  

Auf dem Fluggelände des Luftsportclubs Bad Homburg (LSC) fand ein Flugtag für krebskranke Kinder statt. Für einen Tag sollten Kinder und Angehörige die Faszination des Fliegens kennen lernen und dabei die gesundheitlichen Sorgen in den Hintergrund treten lassen.

„Vor einigen Jahren kam meine Frau Andrea auf die Idee, vom Schicksal hart getroffenen Kindern den besonderen Moment des Fliegens in einem kleinen Flugzeug zu ermöglichen. Sie selbst ist zwar keine Pilotin, fliegt aber häufig mit mir mit und weiß, wie schön es ist, in einer geringen Flughöhe über Städte, Flüsse, Wiesen und Wälder zu gleiten“ berichtete Pilot Peer Sasse. „Sie schlug mir vor, mit dem Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden einmal einen Flugtag durchzuführen.“ Aus diesem ersten Tag wurde eine Tradition – bereits zum siebten Mal fand auf dem Fluggelände des LSC am Erlenbach bei bestem Flugwetter ein Flugtag mit den Kindern und Eltern des Kinderhospizes statt.

Die Eltern brachten ihre Kinder (von der Krankeit Betroffene und Geschwister) zum Flugplatz in Egelsbach bei Frankfurt. Dort wurden Sie von den Piloten empfangen und auf insgesamt fünf Flugzeuge verteilt. Anschließend flogen man über das Dach des Kinderhospizes in Wiesbaden zum Flugplatz in Anspach. Dort warteten bereits die Eltern, die mit dem Auto aus Egelsbach gekommen waren. Die Mitglieder des LSC, die sich den Tag für diese ehrenamtliche Arbeit frei genommen hatten, empfingen die Teilnehmer sehr herzlich und betreuten sie während des gesamten Flugtages. Dazu gehörten auch Essen und Trinken im Clubheim. Anschließend ging es mit Kindern und Eltern in die Luft. Die Rundflüge gingen alle entlang des Taunuskamms - mit bester Sicht auf die Frankfurter „Skyline“ - am Feldberg vorbei und wieder zurück nach Anspach.

Über einem großen Schwenkgrill wurden im Freien Hamburger und Würstchen gegrillt, später gab es Kaffee und Kuchen. Einige der Kinder flogen zum ersten Mal in Ihrem Leben. „Das ist immer wieder ein ganz besonderer Moment, die Begeisterung in den Gesichtern der Kinder zu sehen“ erzählte Sasse, der den Flugtag zusammen mit Wolfgang Weinreich vom LSC (ein ehemaliger Lufthansa-Kapitän) organisiert hatte. „Wir sind dankbar für die große Unterstützung der beiden Flugclubs. Denn der Hanseatische Fliegerclub Frankfurt in Egelsbach hat uns für den gesamten Tag vier Flugzeuge inklusive Kraftstoff kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das gleiche hat der LSC mit seiner Maschine getan!“

Bei bestem Wetter verbrachten insgesamt 50 Besucher und Helfer einen harmonischen Tag. Sasse plant, den Flugtag nächstes Jahr zu wiederholen.

Back to top