Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

 
 

Flugzeugtaufe im Bad Homburger Kurgarten

27. Oktober 2015 geschrieben von  

Am Samstag, den 31. Oktober 2015, begeht der Luftsportclub Bad Homburg (LSC) ein besonderes Ereignis: Oberbürgermeister Alexander Hetjes wird das neue Segelflugzeug des Vereines auf den Namen „Bad Homburg“ taufen. Damit wird eine alte Tradition fortgesetzt, schon früher wurden Flugzeuge des 1951 gegündeten Vereines von Bad Homburger Oberbürgermeistern getauft.

Das aus Kunststoff und Kohlefaser gebaute, einsitzige Flugzeug soll vor allem der Luftsportjugend dienen und für lange Streckenflüge eingesetzt werden. Die bei der Firma Alexander Schleicher in Poppenhausen/Rhön gebaute ASG29 hat 18 Meter Spannweite und wiegt dabei nur 344 Kilogramm. Als Wettbewerbskennzeichen findet sich in Großbuchstaben „HG“ auf dem Leitwerk, auf dem Rumpf der Schriftzug „Bad Homburg“.

Übergeben wird auch der im Juli verliehene, renommierte Preis für Jugendförderung „Das Grüne Band“ von Commerzbank und Deutschem Olympischen Sportbund. Der Verein wurde damit für seine „vorbildliche Talentförderung im Verein 2015“ ausgezeichnet. Damit ist der LSC der erste Flugsportverein seit 2006, der mit dieser Auszeichnung bedacht wird. Holger Reuschling, Leiter des Bad Homburger Geschäftskunden-Zentrums wird die Auszeichnung an den 1.Vorsitzenden Stefan Münch übergeben.

Eingeladen wurden Vertreter des Landessportbundes Hessen, vom Hessischen Luftsportbund, Deutschen AeroClub, Kreissportbund Hochtaunus und der Sportjugend Hessen. Auch die Öffentlichkeit ist herzlich zu Flugzeugtaufe und Preisverleihung eingeladen: Das komplett aufgerüstete Flugzeug ist im Garten des Kurhauses zu besichtigen – sicherlich ein sehr seltener Anblick.

Back to top