Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

Weite Flüge im Juli

06. Juli 2014 geschrieben von

Anfang Juli nutzen einige Piloten des LSC den vorhergesagten guten Tag für weite Flüge. Bereits am Dienstag, 02. Juli, zeichnet sich die hervorragende Wetterlage ab und so werden Flieger aufgebaut und mit Wasser betankt sowie für die nicht eigenstartfähigen Flugzeuge ein Schlepppilot organisiert (ein Dank hier an Werner, der immer zur Stelle ist).

Halbzeit bei der Segelflugweltmeisterschaft

04. Juli 2014 geschrieben von

Halbzeit bei der Segelflugweltmeisterschaft in Räyskälä/Finnland. In der Standardklasse mit dabei ist Jan Omsels vom Luftsportclub Bad Homburg (LSC). Nach vier Wertungstagen liegt er mit seinem Discus 2a momentan auf Platz 31.

Der LSC erfolgreich in der 2. Bundesliga

26. Mai 2014 geschrieben von

Zum ersten Mal seit einigen Jahren fliegt der Luftsportclub Bad Homburg (LSC) in der 2.Segelflug-Bundesliga des Online- Contest (OLC). Nach fünf Runden liegen die Piloten dieser Mannschaftswertung jetzt mit Platz 15 genau im Mittelfeld, nachdem im letzten Jahr mit Platz zwei in der Qualifikation der Landesligen der Aufstieg gelang.

Max wird 7. auf der Hahnweide

08. Juni 2014 geschrieben von

"Dieses Jahr war es für mich besonders spannend, da sich in der offenen Klasse viel auf dem Material Sektor getan hat. Es flogen vier Flugzeuge neuer Generation mit 21m Spannweite (Jonker Sailplanes JS-1, ASH31mi), sechs Flugzeuge neuer Generation mit 23m Spannweite (Antares 23m, Quintus M) und fünf Flaggschiffe der neuen Superorchideen EB28 und EB29 mit. Da Jörg und ich im Winter unsere gute, alte ASW22BLE etwas frisiert hatten (neuer Rechner LX 9070 und neue größere Wassersäcke) war ich natürlich gespannt, wie unser altes Baby gegen das „große Wettrüsten" ankommen wird."

Ein Prost auf die Außenlandung

23. Mai 2014 geschrieben von

Für den 04.05.2014 hatte ich ein 307km FAI-Dreieck von Anspach aus mit einer Ask 23 geplant. Der erste Wendepunkt war Nastätten, der zweite Schameder und der dritte Fulda-Jossa. Ich hatte bereits fünfeinhalb Stunden Flug hinter und noch zwanzig Kilometer vor mir, als ich mich zur Außenlandung entschied. Ich befand mich auf dem letzten Leg meiner Strecke genau in der Mitte zwischen Fulda-Jossa und Anspach.

Back to top