Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

Steffen Losch

Steffen Losch

Samstag, 20 Oktober 2012 10:42

So können Sie sich zur Schulung anmelden

Sie haben gesehen, Segelfliegen ist ein abwechslungsreiches, aber auch zeitintensives Hobby. Wer Spaß an Natur, Gemeinschaft, Technik und natürlich am Fliegen hat, der sollte unbedingt vorbei schauen. Der Weg zur Anmeldung ist recht einfach. 

Wir schlagen zunächst einmal vor, einen Schnupperflug zu machen. Der kostet nicht viel, gibt Ihnen aber gleich mal einen Eindruck davon, was auf Sie zukommen wird. Solch ein Start an der Winde ist schon beeindruckend.

Wenn Sie dann komplett überzeugt sind und Sie sich anmelden möchten, kommt zunächst der bürokratische Teil. Wir brauchen diverse Unterlagen und Nachweise von Ihnen.

 

Das LSC Regelwerk

Hier finden Sie alles, was Sie über Rechte und Pflichten wissen müssen. Auch wenn es eine Menge Holz ist, bitte lesen Sie es sich durch. Mit der Anmeldung unterschreiben Sie, dass sie sich mit den Regeln vertraut gemacht haben. Vieles davon ist einfach logisch. Es gibt aber Besonderheiten, die an einem Flugplatz beachtet werden müssen.

 

Vor dem ersten Start

Bevor Sie das erste Mal als neues Mitglied in den Flieger sitzen dürfen, hat der Gesetzgeber ein paar Hürden eingebaut. Bitte drucken Sie sich die folgenden drei Dokumente aus:

Dieses Dokument benötigt selbst noch einige Nachweise, die darin in einer Liste aufgeführt werden.

 

Vor dem ersten Alleinflug

Sie benötigen einen Nachweis der Flugtauglichkeit. Dazu müssen Sie einen Fliegerarzt (Klasse 2) aufsuchen. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen eine Auswahl an geeigneten Ärzten angehängt.

Alternativ können Sie sich aber auch direkt einen Fliegerarzt auf der Liste der fliegerärztlichen Untersuchungsstellen des Luftfahrtbundesamtes, in Ihrer Nähe, suchen.

Samstag, 29 September 2012 20:48

Anfahrt

Mit Hilfe der Karte können Sie sich die Anfahrt zur Westerfelder Straße in Wehrheim, Ortsteil Obernhain, anzeigen lassen. Der Flugplatz selbst hat keine eigene Adresse und wird daher von Google nicht direkt gefunden. Sie müssen aber nur die Straße weiter geradeaus (Anlieger) fahren und kommen dann direkt zu uns. Am Flugplatz gibt es Parkmöglichkeiten hinter dem Hangar. 

Mittwoch, 26 September 2012 15:15

Discus 2b // D-4452

Technische Daten
Spannweite 15 m
Flügelfläche 10,16 m2
Leergewicht  ca. 240 kg
Maximales Fluggewicht 525 kg
Höchstzul. Geschwindigkeit  250 km/h
Gleitzahl ca. 45

 

 

Dienstag, 25 September 2012 17:18

LS 8 // D-4572

Technische Daten
Spannweite 15 m
Flügelfläche 10,5 m2
Leergewicht ca. 275 kg
Maximales Fluggewicht 525 kg
Höchstzul. Geschwindigkeit  280 km/h
Gleitzahl 43

 

 

Dienstag, 25 September 2012 10:25

Duo Discus xLT // D-KHGM

Technische Daten
Spannweite 20 m
Flügelfläche 16,4 m2
Leergewicht (mit Triebwerk) ca. 465 kg
Maximales Fluggewicht 750 kg
Höchstzul. Geschwindigkeit  263 km/h
Gleitzahl 47

 

 

Sonntag, 11 Dezember 2011 00:00

Der Nikolaus kommt

Am Sonntag war die Nikolausfeier im Clubheim des LSC. Ich war mit Mama, Papa und Daniel schon vorher da und sah, wie die Dimona weggeflogen ist. Sie hat bestimmt den Nikolaus abgeholt.

Samstag, 15 September 2012 00:00

Flugtag für Stiftung Bärenherz

Am 15.09.2012 fand wieder der Flugtag mit den Kindern und Eltern von Bärenherz statt. Zur Erinnerung: Bärenherz ist ein Hospiz für schwerkranke Kinder mit geringer Lebenserwartung.

Donnerstag, 20 September 2012 14:23

Bundesliga

Donnerstag, 13 September 2012 16:58

Vereinsgeschichte

Die 50-er Jahre

Im Frühjahr 2007 feiert der LSC das 50-jährige Jubiläum des Flugplatzes Anspach/Ts.. Gerhard Heinecke, das einzige im Verein noch aktive Gründungsmitglied und Entdecker des Wiesengeländes am Erlenbach hatte vor einigen Jahren den Werdegang von Club und Flugplatz in einer 10-teilgen Artikelserie beschrieben. Der Verein wurde zwar schon 1951 gegründet, hatte aber eine längere Wanderschaft auf der Suche nach einem geeigneten Fluggelände hinter sich. Man war in Bad Homburg, Merzhausen, Egelsbach, Harheim, Meusfelden, Kirdorf, Schimmwiese, Ockstadt, Gelnhausen und Seulberg geflogen, bevor eine Woche vor Ostern, am 14.April 1957 die ersten Starts auf dem neuen Fluggelände gemacht werden konnten.

Donnerstag, 13 September 2012 16:58

Unsere umfangreiche Flotte

Der Luftsportclub Bad Homburg hat über die Jahre einen beachtlichen und modernen Flugzeugpark geschaffen. Von gutmütigen Schulflugzeugen, in denen dem Fliegernachwuchs das Handwerk beigebracht wird, bis hin zu Hochleistungsfliegern, mit denen Meisterschaften geflogen werden, ist alles dabei.

Back to top