Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

Taunus Flugfest am Samstag/Sonntag 27./28. August 2016 auf dem Flugplatz Anspach/Ts.

14. Juli 2016 geschrieben von  

Auf dem Flugplatz Anspach/Ts. bei Wehrheim/Obernhain gibt es am Samstag und Sonntag 27. und 28. August wieder ein großes Flugfest. Der Luftsportclub Bad Homburg (LSC) veranstaltet an diesem Wochende sein traditionelles „Taunus-Flugfest für die ganze Familie“ und wartet mit einem vielfältigen und interessanten Programm auf.

An beiden Tagen gibt es ein umfangreiches Flugprogramm: Samstags von 11:30 bis 18 Uhr, am Sonntag sogar von 10 bis 18 Uhr. Am Samstagabend gibt es ab 19 Uhr eine Party mit DJ, beleuchtetem Heli-Kunstflug, eventuell einem Ballonstart und bei Einbruch der Dunkelheit ein Großfeuerwerk der Fa. X-Magic.

Angekündigt sind Motorkunstflüge mit Boeing Stearman, JAK55, JAK52 und Christen Eagle. Einmalig werden die Formationskunstflüge von zwei Vater und Sohn Gespannen werden! In einer sehr selten zu sehende Formation von zwei F-260 Sia-Marchetti fliegen das italienische Original (Vater Ralf Niebergall) und ein optisch kaum davon zu unterscheidendes Modellflugzeug (Sohn Nico) gemeinsam. Nicht weniger spektakulär wird der Formationskunstflug der bestens im Usinger Land bekannten Walter und Toni Eichhorn auf Extra 330 werden. Aber auch historisches Fluggerät wird vorgeflogen: Die Doppeldecker Bücker Jungmann, Bücker Jungmeister und Focke Wulf Stieglitz lassen Erinnerungen an die 30-er Jahre des letzten Jahrhunderts entstehen. Karl-Heinz Kellermann wird wieder das historische Segelflugzeug SG38 vorführen und dabei die Zuschauer um Mithilfe beim Gummiseilstart bitten. Auch die Modellflieger der befreundeten Wehrheimer „Fliegergruppe Hochtaunus e.V.“ werden mit zahlreichen ferngesteuerten Flugmodelln zum interessanten und abwechslungsreichen Programm beitragen.

Auch der Segelflug – Schwerpunkt im LSC – wird ausführlich dargestellt: Per Flugzeugschlepp, oder Seilwinde werden die Schulflugzeuge ASK13 und ASK8 in die Luft gebracht, sowie die neueste Errungenschaft, das Hochleistungssegelflugzeug ASG-29 vorgeflogen. Aber auch Kunstflug ist ganz ohne Motor möglich: Dies werden Max Reuter und Reiner Biba im Doppelsitzer Fox zur passenden Musik vorführen. Ein weiterer Programmpunkt sind an beiden Tagen die Fallschirmsprünge, bei denen Jedermann zusammen mit einem erfahrenen Tandem-Master die Heimat einmal von ganz oben erleben kann.

Die Sprünge kosten 195 Euro: Zur online Anmeldung. Der Verein bietet auch wieder die beliebten 15-minütigen Taunus-Rundflüge in seinen Motorflugzeugen an: Karten zu 30 Euro können an beiden Tagen ohne Voranmeldung gekauft werden. Familien mit zwei Kindern zahlen 80 Euro. Der Eintritt kostet 4 Euro, Kinder bis 1,50 Meter sind frei.

Auch für Unterhaltung und Verpflegung der ganzen Familie wird gesorgt: Dazu werden Essenszelte, Kuchentheke, Kindereisenbahn, Hüpfburg, Sandspiel und Flugsimulator aufgebaut. Neben der warmen Verpflegung, die der LSC anbietet, wird es auch separate Verkaufsstände für Haribo-Süßigkeiten, Eis, Sekt und Crepes geben.

Back to top